,

Apfelsinen aus Jaffa

Apfelsinen aus Jaffa Book Cover Apfelsinen aus Jaffa
Ram Oren
Roman
Brunnen Verlag GmbH
Mai 2012
Gebunden
128
9783765512346

Zum ersten Mal verteidigt Miri als Anwältin einen Angeklagten. Doch dabei erlebt sie eine unangenehme Überraschung: Der Richter ist ein alter Bekannter. Jetzt macht er den Gerichtssaal zum Schauplatz für eine alte offene Rechnung mit Miri ... Fünf originelle, spannende und tief bewegende Geschichten von Menschlichkeit, Liebe, Rache und Gerechtigkeit: Die Schuld / Liebesbriefe/ Letzte Bitte / Sohn eines Rechtsanwalts / Zwei Mütter. Ram Oren gilt als der "israelische Grisham".

So ist der Titel eines kleinen Erzählbandes, das Ende Mai im Brunnen Verlag erschienen ist und natürlich bei uns im SCM Shop Fallersleben vorliegt.

Die fünf Kurzgeschichten des israelischen Autoren Ram Oren, der einem breiteren deutschen Publikum durch sein Werk “Für dich habe ich es gewagt” bekannt wurde, haben ihren ganz eigenen Reiz.

Nun bin ich wahrlich kein Israelexperte oder Judenkenner, aber dennoch wage ich die kecke Behauptung, dass diese Geschichten “etwas Jüdisches” an sich haben. Und das meine ich im positiven Sinne. Da es, wie erwähnt, Kurzgeschichten sind, ist klar, dass die jüdische Seele nicht in Gänze ausgerollt werden kann. Aber das, was in ihnen rüberkommt, vermittelt dem Leser schon einen kleinen Einblick.

Gleich die erste Geschichte ist so voller Melancholie ohne dabei deprimmierend zu sein. Ganz im Gegenteil, sie hat dann eine Wendung, die einem die Rührung und, wenn man etwas zart besaitet ist, schon mal das Pipi in die Augen treibt.

In einer anderen Geschichte werden zutiefst menschliche Züge offen gelegt, die nicht nett sind und in denen wir uns selbst dennoch wiedererkennen können. Der eine mehr, der andere weniger.

Auch gut in Erinnerung blieb mir eine Geschichte über den Krieg und die damit verbundenen, wenn man wirklich darüber nachdenkt, wahnsinnigen Dinge, die Krieg mit Menschen und aus Menschen macht. Und auch hier mündet die Story wieder in ein rührseeliges Ende. Noch mal zur Klarstellung: ich meine das durchaus Positiv, denn das gibt den Geschichten von Ram Oren etwas menschlich Warmes.

Ich kann es jedem Empfehlen, der Herz hat und dazu steht oder der es einem lieben Menschen als nachdenklich machendes Präsent überreichen möchte.

Bis demnächst

Andreas

Picture of Andreas König

Andreas König

Blogger, Freelancer, ehem. Buchhändler. Interessiert. Selbstdenker.

Beitrag teilen:

Das Medium Newsletter lebt noch immer. Natürlich nur für alle, die sich wirklich für ein Thema oder eine Interessenlage begeistern. Und für alle, die sich einfach nur informieren und auf dem Laufenden bleiben möchten.

Für diese Menschen schreibe ich regelmäßig einmal pro Woche meinen Newsletter. Dort gibt es kurz und knapp einen Blick auf interessante und aufstrebende Titel der Bestsellerlisten und Neues aus dem Blog. Ab und an wird der Newsletter auch mal mit weiteren Themen gefüllt. Hin und wieder.

Durch Klick auf das Bild gelangst du zum Bestellformular des DSGVO konformen Buch38 Newsletters.

Diese Einwilligung kann jederzeit innerhalb der Email widerrufen werden.